Suthakaran Ganapathipillai (Sutha); 1963 

1984 wegen des Bürgerkriegs in die Schweiz gekommen, engagiert sich der Präsident des «Kulturvereins Derendingen d!ngkultclub» und der «SP Migrantinnen des Kantons Solothurn heute» in verschiedenen Freiwilligen-Organisationen («Amnesty International», «Christlicher Friedensdienst», «Radio Rabe» u.a.)

Suthakaran Ganapathipillai arbeitet als Projekt (LEAN Management) für verschiedene der weltweit grössten Unternehmen in der Medizinaltechnik. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

«Ich hatte viel Glück in meinem Leben, ein Stück davon möchte ich mit der Freiwilligenarbeit weitergeben.»

 

 

 

Yogharaja Alvar - Gasinathar (Yoha); 1949

Ich kam Ende 1982 aus Sri Lanka in die Schweiz. In Sri Lanka war er an Leib und Leben gefährdet und musste um seine Existenz fürchten. 

Ich habe drei Kinder: Mehala, Hasini und Krusha. Leider verstarb meine Frau an Krebs. 

Yoha lernte das Berufsleben in der Schweiz aus verschiedener Warte kenn. Ich war in in Restaurationsbetrieben und vor allem im Druckgewerbe tätig. 

Daneben schrieb ich Theaterstücke und Filmscripts und schrieb auch für tamilische Zeitschriften. Ich engagiere mich sozial, und ich bekämpfe das Kastensystem in Sri Lanka und in der Diaspora. Ich habe immer unterdrückten Menschen zu helfen versucht, damit es ihnen moralisch und ökonomisch besser geht.  

"Ein grosses, fast unüberwindbares Problem in Sri Lanka ist das Kastenwesen."

 

 

 

 

 Othmar Fellmann - Hool; 1951

Ausbildung zum Lehrer am Seminar Hitzkirch und an der Universität Freiburg. Zwischen den Engagements an verschiedenen Schulen Reisen, Delegierter des Internationalen Roten Kreuzes (Libanon), Mitarbeiter Caritas (Asylbewerberzentrum Olten).

Politisch tätig in der Zentralamerikabewegung (Nicaragua - El Salvador Komitee Zofingen, Aufruf zum Handeln; Städtepartnerschaft Region Olten - Matagalpa); Solidaritätsarbeit mit tamilischen Gruppen und Einzelpersonen seit 1982. 

"Wir leben in einer Welt, die Aufteilung in vier Welten ist falsch. Der Nord - Südkonflikt muss im Interesse aller aufgehoben werden. Eine fast unmöglich scheinende Aufgabe."

Kontakt in Sri Lanka

 

 

 

 

 

 

Vellupillai Thambipillai, "Kumaran"

Unser Mann in Sri Lanka. Kumaran ist verantwortlich für die Aufnahme der Hilfsgesuche. Er besucht die Tamilen, die Unterstützung brauchen mit dem Motorrad und füllt mit ihnen das Gesuch aus. Zur Zeit bestehen 33 Gesuche, die der Verein Thannir bearbeitet.